Der DJK-Inklusionstaler geht an die DJK München-Haidhausen

Ralph Müller am 07.10.2019

DJK-Inklusionstaler_2019

Altenberg/Odenthal (04.10.2019). Die Jury des Präsidiums des DJK-Sportverbands hat entschieden: Den Inklusionstaler 2019 erhält die DJK München-Haidhausen aus dem DJK-Diözesanverband München und Freising.

Der mit 1.000 € dotierte Preis unterstützt Initiativen der bundesweit gut 1.100 DJK-Sportvereine, die sich in besonderer Weise im Bereich Inklusion verdient gemacht haben. Den Verein DJK München-Haidhausen wird der Inklusionstaler am Freitagabend im Rahmen des DJK-Bundestages vom 3. bis 5. Oktober 2019 durch die Sport-Inklusionsmanagerin der DJK, Vera Thamm, verliehen.
„Inklusion im DJK-Sportverband ist uns ein großes Anliegen, das wir auch weiterhin vorantreiben möchten. Wir freuen uns, dass Inklusion an so zahlreichen Stellen innerhalb des Verbands bereits hervorragend gelingt. Hierfür sind Engagement und Ideenreichtum gefragt, um Projekte so wie bei der DJK-Haidhausen zu realisieren,“ so Elsbeth Beha, Präsidentin des DJK-Sportverbands.
Die DJK München-Haidhausen e.V ist ein reiner Breitensportverein und hat sich mit ihrer Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport EMOKI- Sport für alle!, die im Dezember 2010 gegründet wurde, beworben. Der Name setzt sich aus E (Emotion) Mo (Motivation) Ki (Kinaesthetic/Bewegung) zusammen. Als DJK-Verein und als Abteilung EMOKI steht die DJK München-Haidhausen für Bewegung und Sport für alle, für jeden im Rahmen seiner Möglichkeiten. So ist es dem Verein ein Anliegen, gerade auch im Sinn des christlichen Menschenbildes, einen Beitrag zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention zu leisten.
Das Sportprogramm startete im April 2011 mit knapp 20 Kindern. Die Abteilung ist stetig gewachsen und hat aktuell 66 Mitglieder und rund 50 Kursteilnehmer, die immer wieder bei ihrem ergänzenden Kursprogramm mitmachen. Es gibt acht verschiedene Sportangebote, darunter Schwimmen für alle, Sportspiele, Rollisport, Eltern-Kind-Sportkurse „Spiel und Spaß für Kleinkinder mit und ohne Einschränkung“, ein Kletterkurs, Bogenschießen und ein Kurs „Bewegung mit sensorischen Elementen für Kleinkinder mit Einschränkung“.
Zu den Zielen der Abteilung EMOKI zählen unter anderem die Verbesserung der sozialen Kompetenz und des psychischen Wohlbefindens sowie Inklusion durch Sport.
Die DJK München-Haidhausen versucht im Behinderten- und Inklusionssport bei ihren Angeboten eine offene Tür für alle zu haben. An den Kursen in Bogenschießen und Klettern und am Schwimmprogramm nehmen Kinder mit und ohne Einschränkungen teil.
Das Preisgeld des Inklusionstaler 2019 möchte der Verein in die Gewinnung- und Ausbildung neuer Übungsleiter*innen und Inklusionshelfer*innen investieren, damit sie ihre hohen Standards in der Abteilung EMOKI weiterhin halten können.