Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

DJK-Vereine im Kreis Pocking wählen neue Beauftragte

P. R. am 23.02.2022

On Tour Pocking DJK/Roos

10 DJK-Ver­ei­ne aus dem Kreis Pocking tra­fen sich im Rah­men der ​“On Tour”-Vereinsdialoge beim gast­ge­ben­den Ver­ein, der DJK Bad Höhenstadt und wählten ein neues Führungsduo.

Bad Höhen­stadt. Aus­rich­ter war der DJK-Diö­­ze­­s­an­­ver­­­band, den der kom­mis­sa­ri­sche Diö­ze­san­vor­sit­zen­de Peter Scha­de ver­trat. Diö­ze­san­ge­schäfts­füh­rer Phil­ipp Roos führ­te mit ihm durch den kurz­wei­li­gen Infor­ma­ti­ons­abend. Zu Beginn ver­las Roos ein von Dr. Hans Wagen­ham­mer ver­fass­tes Geist­li­ches Gruß­wort.

Wir seh­nen uns alle nach​Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät. Dabei soll­ten wir aber beden­ken: Es geht nicht nur um Rück­kehr. Die Ver­gan­gen­heit war ja nicht völ­lig ide­al. Die Pan­de­mie hat auch Defi­zi­te deut­lich gemacht und posi­tiv krea­ti­ve Initia­ti­ven fin­den las­sen, die wir wei­ter ent­wi­ckeln soll­ten”, zitier­te Roos den gesit­li­chen Bei­rat des DJK-Ver­bands im Bis­tum Passau. 

Die ers­te Vor­sit­zen­de der DJK Bad Höhen­stadt, Anna Kosa, gab einen Ein­blick in die momen­ta­ne Ver­eins­si­tua­ti­on, die sie als ins­ge­samt sehr gut beschrieb. Diö­ze­san­ge­schäfts­füh­rer Phil­ipp Roos prä­sen­tier­te im fach­li­chen Teil digi­ta­le Mög­lich­kei­ten der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Mit­glie­dern und Ver­eins­gre­mi­en
und gän­gi­ge Soft­ware­lö­sun­gen für Pro­jekt­steue­rung und Finanz­buch­hal­tung, die sich auch für die gemein­nüt­zi­ge Ver­eins­ar­beit eig­nen und dem­entspre­chend gut und güns­tig sind. Inter­es­se weck­te sein Hin­weis, dass sich das Ver­eins­ge­sche­hen heut­zu­ta­ge nahe­zu kom­plett digi­tal abbil­den las­se, und zwar über so genann­te CRM-Lösun­gen. Den gan­zen Ver­ein mit einer Soft­ware zu ver­wal­ten, ist kei­ne Unmög­lich­keit mehr”, mein­te Roos. Anstren­gun­gen in die­se Rich­tung wür­den auch geför­dert, zum Bei­spiel von der Deut­schen Stif­tung für Enga­ge­ment und Ehren­amt. Kon­kret emp­fahl Roos die aktu­el­len För­der­pro­gram­me Mikro­för­der­pro­gramm” und 100 Mal Digi­tal”, mit wel­chen Vor­ha­ben zur Digi­ta­li­sie­rung der Ver­eins­ar­beit mit bis zu 20 000 geför­dert wer­den. Seid also bit­te krea­tiv und über­legt euch ein Pro­jekt. Bei der
Antrag­stel­lung unter­stüt­zen wir euch dann sehr ger­ne.”

Ein heik­les The­ma kam unter Aktu­el­les aus dem Diö­ze­san­ver­band” zur Spra­che. Die Kir­chen­kri­se, auch befeu­ert durch den laxen Umgang mit Miss­brauch­stä­tern inner­halb der katho­li­schen Kir­che, strahlt auch nega­tiv auf den DJK-Ver­band ab. Alles was WIR tun kön­nen, ist selbst sau­ber zu blei­ben. Und das sind wir, weil wir schon seit 2011 Prä­ven­ti­ons­kon­zep­te vor­hal­ten und mit euch gemein­sam in die Tat umset­zen”, lob­te Peter Scha­de. Aber man dür­fe bei die­sem The­ma nicht nach­ge­ben. Das Gebot der Stun­de sei, ver­meint­lich ver­lo­re­nens Wis­sen über die The­ma­tik wie­der auf­zu­fri­schen.
Scha­de lie­fer­te ent­spre­chen­de Stich­wor­te aus dem insti­tu­tio­nel­len Schutz­kon­zept der DJK, wie eine frei­wil­li­ge Selbst­ver­pflich­tung der Trai­ner und Betreu­er,
Schutz­ver­ein­ba­run­gen, Ver­trau­ens­per­so­nen, poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis und Leit­li­ni­en, wie man im Ver­dachts­fall umge­hen muss.

Den Abschluss der Ver­an­stal­tung bil­de­ten Neu­wah­len der Kreis­be­auf­trag­ten für die Krei­se Pocking 1 und 2. Wäh­rend die Vor­sit­zen­de der DJK Bad Höhen­stadt, Anna Kosa, als Nach­fol­ge­rin für den aus dem Amt schei­den­den Josef Pletz im Kreis Pocking 1 ein­stim­mig gewählt wur­de, votier­ten die Ver­ei­ne für den Kreis Pocking 2 für ein ganz neu­es Gesicht: Mat­thi­as Sto­ckin­ger vom Ten­nis­club Aigen stell­te sich kur­zer­hand für das Amt zur Ver­fü­gung und ern­te­te aner­ken­nen­den Bei­fall der Anwe­sen­den. Peter Scha­de war der ers­te Gra­tu­lant und wünsch­te dem DJK-Ver­bands­no­vi­zen Sto­ckin­ger alles Gute und eine gute Hand. Ich glau­be, ihr habt heu­te eine tol­le Füh­rungs­mann­schaft für euren Kreis gewählt”, beton­te Scha­de. Nach der Aus­spra­che der Ver­ei­ne, in wel­cher sich viel um das The­ma Ver­eins­le­ben wäh­rend und nach der Pan­de­mie dreh­te, schloss der offi­zi­el­le Teil des Abends.