Sport mit Haltung

P. R. am 16.02.2024

Sport mit Haltung Vorlage Facebook Post

DJK-Sportverband veröffentlicht Statement gegen rechtsextreme Ideologien und betont christliche Werte.

Der DJK-Sport­ver­band posi­tio­niert sich mit einem am 15.02.2024 her­aus­ge­ge­be­nen State­ment unter dem Titel Sport mit Hal­tung“ gegen rechts­extre­me Ideo­lo­gien, die in direk­tem Wider­spruch zu den Grund­sät­zen des Sports, der Mensch­lich­keit und christ­li­chen Wer­ten stehen. 

In sei­ner Erklä­rung schließt sich der Ver­band geschlos­sen dem kürz­lich vom Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund (DOSB) her­aus­ge­ge­be­nen Stand­punkt an, wonach der Sport in Deutsch­land Respekt, Fair­ness und Viel­falt reprä­sen­tie­re und ein Bekennt­nis zur Demo­kra­tie und den Men­schen­rech­ten sei. Daher sei jeg­li­che Form von Ras­sis­mus, Dis­kri­mi­nie­rung und grup­pen­be­zo­ge­ner Men­schen­feind­lich­keit zurück­zu­wei­sen und rechts­extre­me und unmensch­li­che Ideo­lo­gien nicht tole­rier­bar. Der DJK-Sport­ver­band geht in sei­nem State­ment einen Schritt wei­ter, indem er aus sei­ner christ­li­chen Ver­ant­wor­tung her­aus die Stel­lung­nah­me erwei­tert. Der christ­li­che Glau­be legt beson­de­ren Wert auf die Unan­tast­bar­keit der mensch­li­chen Wür­de, die jedem Indi­vi­du­um von Gott ver­lie­hen ist,” erklärt der Ver­band. Rechts­extre­mis­mus, wel­cher ras­sis­ti­sche oder natio­na­lis­ti­sche Ideo­lo­gien unter­mau­ert, stellt eine kla­re Ver­let­zung die­ser Prin­zi­pi­en dar.” 

Mit sei­nem von DJK-Prä­si­dent Micha­el Ley­en­de­cker sowie allen Diö­ze­san­ver­bän­den unter­zeich­ne­ten Auf­ruf zu Wach­sam­keit und Enga­ge­ment bekräf­tigt der DJK-Sport­ver­band den Ein­satz für eine inklu­si­ve Gemein­schaft, in der jeder Mensch geach­tet wird: Wir rufen alle auf, aus der Geschich­te zu ler­nen und eine kla­re Hal­tung zu bezie­hen, um unse­re demo­kra­ti­schen und christ­li­chen Wer­te aktiv zu schüt­zen und zu för­dern,” so das State­ment abschlie­ßend. Der DJK-Sport­ver­band demons­triert mit die­ser gemein­sa­men Erklä­rung sein Enga­ge­ment für ein Zusam­men­le­ben in Viel­falt, Gleich­be­rech­ti­gung und gegen­sei­ti­gem Respekt und steht für sozia­le Inte­gra­ti­on und gegen jeg­li­che Form von Extre­mis­mus ein. Das kom­plet­te Doku­ment der Stel­lung­nah­me sowie das Pos­ter zur Erklä­rung fin­den Sie wei­ter unten als PDF zum Download. 

Das kom­plet­te State­ment im Wort­lautDer christ­li­che Glau­be betont die Unan­tast­bar­keit der mensch­li­chen Würde,die jedem Indi­vi­du­um von Gott gege­ben ist. Rechts­extre­mis­mus, der auf ras­sis­ti­schen oder natio­na­lis­ti­schen Ideo­lo­gien basiert, wider­spricht die­sem Grund­satz, indem er Men­schen auf­grund ihrer Her­kunft, Eth­ni­zi­tät oder Reli­gi­on dis­kri­mi­niert und her­ab­setzt. Die katho­li­sche Sozi­al­leh­re for­dert dazu auf, sich gegen jede Form von Dis­kri­mi­nie­rung und Unge­rech­tig­keit zu stel­len und ermu­tigt dazu, eine inklu­si­ve Gemein­schaft zu schaf­fen, in der jeder Mensch in sei­ner Ein­zig­ar­tig­keit geach­tet wird und eine unan­tast­ba­re Wür­de besitzt. Die Ereig­nis­se der Gleich­schal­tung und des Ver­bots der DJK wäh­rend der NS-Zeit ver­deut­li­chen, wie extre­mis­ti­sche Ideo­lo­gien ver­su­chen kön­nen, Orga­ni­sa­tio­nen zu instru­men­ta­li­sie­ren und ihre ursprüng­li­chen Wer­te zu unter­gra­ben.”

Weitere Nachrichten

Begruessung Miriam Christof
20.06.2024

Unterstützung für die DJK-Geschäftsstelle

Mit Miriam Christof aus Obernzell erhält die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau im Rahmen…

Dresden Gruppenfoto
11.06.2024

Mit Ziel Dresden: DJK-Frauen "on Tour"

Bereits früh morgens am Samstag den 08.06.24 machten sich 27 Frauen und Kinder aus verschiedenen DJK Vereinen…

HA Seminar M Freising
10.06.2024

Bayerns DJK-Hauptamt hat getagt

Anfang Juni fand im Pallotti-Haus Freising (im Bistum München-Freising) die Tagung der hauptberuflichen…

Kegelasse 2024
10.06.2024

Erstmals Inklusionskegler bei Bundesmeisterschaft

In diesem Jahr fand die DjK Bundesmeisterschaft im Sportkegeln an der Säbener Str. in München statt. Nach den…