Janine Hartmüller ist Karate-Weltmeisterin - Große WM-Feier in Reichenberg

P. R. am 13.12.2022

WM Kranjska Gora2022

Riesenerfolg für Nachwuchskarateka Janine Hartmüller von den DJK-Sportfreunden Reichenberg bei den 21. Weltmeisterschaften der International Traditional Karate Federation (ITKF) im slowenischen Kranjska Gora. Die 14jährige Sportlerin erkämpfte sich in der Disziplin Fuku-Go, einer Mischung aus Kata (Form) und Kumite (Zweikampf) sensationell den Weltmeistertitel in der Gruppe der Kadettinnen (14 bis 15 Jahre).

Mit Rang 7 in Kata Ein­zel sicher­te sich Jani­ne mit Empi“ eine wei­te­re Top-8-Plat­zie­rung. Auf­grund ihrer Erfol­ge auf natio­na­ler Ebe­ne wur­de die Pfarr­kirch­ne­rin ins Natio­nal­team des Deut­schen Tra­di­tio­nel­len Kara­te Ver­ban­des (DTKV) berufen. 

Ins­ge­samt nah­men an den ers­ten Welt­meis­ter­schaf­ten nach Coro­na ca. 300 Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten aus über 40 Natio­nen teil. Drei Tage lang wur­den auf fünf Kampf­flä­chen in der Vitranc Sport Hall im slo­we­ni­schen Win­ter­sport­ort Kran­js­ka Gora in den Alters­grup­pen Kadet­ten, Junio­ren, Jugend und Senio­ren, sowie Vete­ra­nen um die begehr­ten Medail­len gekämpft.

Wochen­lang lie­fen die Vor­be­rei­tun­gen auf die Meis­ter­schaft auf Hoch­tou­ren, zeit­wei­se absol­vier­te die Schü­le­rin bis zu sechs Trai­nings­ein­hei­ten pro Woche, um mög­lichst gut in Form zu sein.

Im Kata Ein­zel zeig­te Jani­ne die Kata Empi“, was auf­grund der Cha­rak­te­ris­tik der Kata mit vie­len dyna­mi­schen Pas­sa­gen so viel wie Schwal­ben­flug“ bedeu­tet. Mit einem gelun­ge­nen Mix aus Schnell­kraft, Sau­ber­keit und Dyna­mik, sowie Beto­nung der lang­sa­men Pas­sa­gen sicher­te sich die Pfarr­kirch­ne­rin das Ticket fürs Halb­fi­na­le. Hier gab Jani­ne noch­mal alles und beleg­te einen star­ken 7. Platz.

Noch bes­ser lief es im Fuku-Go, ein Wett­be­werb, der spe­zi­ell fürs tra­di­tio­nel­le Kara­te geschaf­fen wur­de, um der ein­sei­ti­gen Spe­zia­li­sie­rung vie­ler Ath­le­ten auf eine Dis­zi­plin ent­ge­gen­zu­wir­ken. Um hier zu bestehen, muss man in Kata und in Kum­i­te stark sein. In einer Run­de müs­sen die Teil­neh­mer die Kata Kit­ei“ zei­gen und in der nächs­ten Run­de im Kum­i­te (Zwei­kampf) bestehen. Die Kit­ei, die extra für die­se Art von Wett­be­werb geschaf­fen wur­de, zählt zu den anspruchs­volls­ten Katas über­haupt. Für die Kum­i­te-Run­den wur­de Jani­ne vom Ver­bandscoach Man­fred Schmoigl auf eine offen­si­ve Ver­tei­di­gung getrimmt. Die Mühen und Anstren­gun­gen haben sich gelohnt. Jani­ne Hart­mül­ler erkämpf­te sich nach ner­ven­auf­rei­ben­den Begeg­nun­gen den Titel vor der Ägyp­te­rin Malak His­ham Hassan Hassan­ein. Die bei­den Bron­ze-Medail­len gin­gen an Sonia Mot (Rumä­ni­en) und Hany Kamal Moha­med Bass­ma­la (Ägyp­ten). Das Ziel, Erfah­rung sam­meln und sich mög­lichst gut zu ver­kau­fen, das Trai­ner Roland Hager und DTKV-Chef­trai­ner Man­fred Schmoigl gesetzt haben, wur­de somit weit übertroffen. 

Für die wei­te­ren 12 Teil­neh­mer im deut­schen Team gab es wenig zu holen. Ledig­lich das Enbu (ein­stu­dier­ter Ein-Minu­ten-Kampf) mit Gabri­el Eisen­mann und Michae­la Schwa­de­rer (bei­de Shin­gi­kan Backnang) durf­te sich mit Bron­ze in der Grup­pe der Senio­ren (ab 21 Jah­ren) mit Bron­ze über eine Medail­le freuen.

DJK Reichenberg WM Feier DJK

Die frisch­ge­ba­cke­ne 14-jäh­ri­ge Kara­te-Welt­meis­te­rin Jani­ne Hart­mül­ler (vor­ne 4. v.li.) fei­er­te im Kreis ihrer erfolg­rei­chen Ver­eins­ka­me­ra­din­nen und ‑kame­ra­den zusam­men mit den Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen und den Ehren­gäs­ten mit Diö­ze­san­vor­sit­zen­dem Sieg­fried Kap­fer (r.) eine gelun­ge­ne WM-Feier. 

Weitere Nachrichten

23 01 27 Gedenkstunde Mahnmal 6
30.01.2023

Passau erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus

Den Mord an sechs Millionen Juden im Gedächtnis und Bewusstsein zu halten, gehört zur deutschen Staatsräson…

IMG 3536
30.01.2023

1400 Zuschauer bei DJK Fußball-Diözesanmeisterschaften

Voll besetzte Tribünen und tolle Stimmung auf den Rängen: Insgesamt 1400 Zuschauer haben die…

DJK Requiem Benedetto
09.01.2023

Requiem für Papst Benedikt XVI. in Passau

Mit großer Anteilnahme nahmen die Gläubigen aus dem Bistum Passau am Samstagvormittag, den 07.01.2023,…

Ludwig Wolker
20.12.2022

DJK steht für Sport-Gemeinschaft und Glaube – positive Bilanz 2022 – Wolker Relief für Dr. Wagenhammer und Hans Schreiner

Trotz Corona Nachwehen fiel die Bilanz des neuen Diözesanvorsitzenden Siegfried Kapfer beim…