Papst: Sport lehrt uns den Wert der Geschwisterlichkeit

P. R. am 22.01.2024

Papst Franziskus Ashwin Vaswani auf Unsplash

„Wenn ich an den Wert des 'Olympischen Friedens' zurückdenke, hoffe ich, dass der Sport im heutigen besonders dunklen historischen Moment, in dem wir leben, Brücken bauen, Barrieren niederreißen und Beziehungen des Friedens fördern kann.“ Dies sagte Papst Franziskus an diesem Samstagmorgen in seinem Grußwort bei der Audienz für den vatikanischen Sportverband „Athletica Vaticana“, wie Vatican News auf seiner Homepage berichtet.

Die Ath­le­ti­ca Vati­ca­na“ ist der Mul­ti­sport­ver­band des Vati­kans, der vor fünf Jah­ren, 2017, gegrün­det wur­de. Die Audi­enz mit Fran­zis­kus sei, wie der Papst selbst beton­te, in den ers­ten Tagen des Jah­res 2024, dem Olym­pi­schen und Para­lym­pi­schen Jahr“ bewusst aus­ge­wählt worden.

Der von Ein­fach­heit gepräg­te Stil“ sowie das Enga­ge­ment für die För­de­rung der Geschwis­ter­lich­keit, der Inklu­si­on und der Soli­da­ri­tät sei­en eini­ge der beson­de­ren Aspek­te von Ath­le­ti­ca Vati­ca­na“. Fran­zis­kus beton­te, dass vor allem das christ­li­che Zeug­nis in der Welt des Sports“ her­vor­zu­he­ben sei, den der Sport als die am wei­tes­ten ver­brei­te­te kul­tu­rel­le Aus­drucks­form“ set­ze vor­aus, dass Sport-Ama­teu­re den Sport schüt­zen“ und den Wert der Geschwis­ter­lich­keit“ leh­re, immer gewahrt blei­be. Und wei­ter füg­te er an:

Wir sind kei­ne Inseln: Im Sport spielt es kei­ne Rol­le, woher jemand kommt, wel­che Spra­che er spricht oder wel­che Kul­tur er hat. Was zählt, ist das Enga­ge­ment und das gemein­sa­me Ziel. Die­se Ein­heit im Sport ist eine star­ke Meta­pher für unser Leben. Sie erin­nert uns dar­an, dass wir trotz unse­rer Unter­schie­de alle Mit­glie­der der glei­chen Mensch­heits­fa­mi­lie sind. Sport hat die Kraft, Men­schen zu ver­ei­nen, unab­hän­gig von ihren kör­per­li­chen, wirt­schaft­li­chen oder sozia­len Fähig­kei­ten. Er ist ein Instru­ment der Inte­gra­ti­on, das Bar­rie­ren abbaut und die Viel­falt zelebriert.“

Sport habe aber nicht nur Regeln, die ein­ge­hal­ten wer­den müss­ten, son­dern leh­re auch, wie man mit Beschei­den­heit gewin­ne und mit Wür­de ver­lie­re, Wer­te — so der Hin­weis des Paps­tes– die im täg­li­chen Leben gelebt wer­den müs­sen, um eine gerech­te­re und geschwis­ter­li­che­re Gesell­schaft auf­zu­bau­en“. Dazu der Papst:

Der Sport zeigt uns auch, dass wir mit Geduld und Ent­schlos­sen­heit an unse­re Gren­zen gehen kön­nen. Jeder Sport­ler lehrt uns durch Dis­zi­plin und Enga­ge­ment, dass wir mit Glau­ben und Aus­dau­er Zie­le errei­chen kön­nen, die wir nie für mög­lich gehal­ten hät­ten. Die­se Bot­schaft der Hoff­nung und des Mutes ist vor allem für jun­ge Men­schen sehr wichtig.“

Die Män­ner und Frau­en, die Ath­le­ti­ca Vati­ca­na“ bil­den, sei­en nicht nur durch ihren Dienst am Hei­li­gen Stuhl ver­bun­den, son­dern teil­ten auch eine Lei­den­schaft für den Sport als Erfah­rung der Evan­ge­li­sie­rung“ und Momen­te des Gebets und des Diens­tes an den Bedürf­tigs­ten“. Dar­aus erbe sich ein Aspekt der Mis­si­on von Ath­le­ti­ca Vati­ca­na“, den Fran­zis­kus beson­ders her­vor­ge­ho­ben hat: die kon­kre­te Nähe zu den Schwächs­ten“, durch Initia­ti­ven mit jun­gen Men­schen mit kör­per­li­chen und geis­ti­gen Behin­de­run­gen, mit Gefan­ge­nen und Inhaf­tier­ten, mit Migran­ten, mit den ärms­ten Familien“.

Und wei­ter sag­te er:

Ich grei­fe das Wort Nähe’ auf, eine Nähe, die beim Sport zärt­lich wird. Wie Gott mit uns: Gott ist nahe und zärt­lich und daher barmherzig.“

Die Ermu­ti­gung, die der Papst abschlie­ßend an Ath­le­ti­ca Vati­ca­na“ rich­te­te, bestehe dar­in, den Sport als einen Lebens­weg zu sehen“, der neben dem Auf­bau einer geein­te­ren Gemein­schaft“ auch die Wer­te des christ­li­chen Lebens: Loya­li­tät, Opfer­be­reit­schaft, Team­geist, Enga­ge­ment, Ein­glie­de­rung, Aske­se, Erlö­sung“ her­vor­brin­gen kann, ohne jemals den Aspekt des Ama­teu­ris­mus zu ver­ges­sen, der wie der Saft ist, der die sport­li­che Akti­vi­tät belebt“.

(vati­can news)

Weitere Nachrichten

Begruessung Miriam Christof
20.06.2024

Unterstützung für die DJK-Geschäftsstelle

Mit Miriam Christof aus Obernzell erhält die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau im Rahmen…

Dresden Gruppenfoto
11.06.2024

Mit Ziel Dresden: DJK-Frauen "on Tour"

Bereits früh morgens am Samstag den 08.06.24 machten sich 27 Frauen und Kinder aus verschiedenen DJK Vereinen…

HA Seminar M Freising
10.06.2024

Bayerns DJK-Hauptamt hat getagt

Anfang Juni fand im Pallotti-Haus Freising (im Bistum München-Freising) die Tagung der hauptberuflichen…

Kegelasse 2024
10.06.2024

Erstmals Inklusionskegler bei Bundesmeisterschaft

In diesem Jahr fand die DjK Bundesmeisterschaft im Sportkegeln an der Säbener Str. in München statt. Nach den…