Schachfreunde DJK Haselbach richten Niederbayerische Einzelmeisterschaft aus

P. R. am 14.04.2023

Schachmeisterschaft DJK

Einzelmeisterschaft mit zwei Klassen und 37 Teilnehmern in Passau gestartet. Bereits der erste Turniertag war heiß umkämpft.

So wie schon im Vor­jahr, erklär­ten sich auch 2023 die DJK Schach­freun­de Hasel­bach bereit, die nie­der­baye­ri­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten aus­zu­rich­ten. 37 Teil­neh­mer, 22 in der Meis­ter­klas­se und 15 in der Klas­se M2, haben sich ein­ge­fun­den, um vom 13. — 16. April 2023 den nie­der­baye­ri­schen Ein­zel­meis­ter 2023 im Gast­hof Aschen­ber­ger in Pas­sau zu ermitteln. 

Begrüßt wur­den alle Teil­neh­mer vom Vor­sit­zen­den der DJK Schach­freud­ne Hasel­bach, Wolf­gang Neu­kirch­in­ger. Als Schirm­herr fun­giert der ter­min­lich ver­hin­der­te Pas­sau­er Ober­bür­ger­meis­ter Jür­gen Dup­per. Er wur­de bei der Begrü­ßung durch Sieg­fried Kap­fer, Stadt­rat von Pas­sau und Vor­sit­zen­der des DJK-Dio­ze­san­ver­ban­des, vertreten.

Nach der Begrü­ßung gab Tur­nier­lei­ter Simon Stau­din­ger vom Schach-Bezirks­ver­band eini­ge kur­ze Infos zum Ablauf und los­te anschlie­ßend die Paa­run­gen der Run­de 1 aus. Die­se brach­te eini­ge Über­ra­schun­gen. So konn­te von den Nr. 1 — 8 der Setz­lis­te in der Meis­ter­klas­se nie­mand gewin­nen. Den ers­ten Favo­ri­ten­sieg gab es an Brett 9 für Lud­wig Biel­mei­er (SV Deg­gen­dorf) gegen Hans-Jür­gen Licht­manne­cker (SC Rot­tal-Inn). Unter den über­ra­schen­den Resul­ta­ten ste­chen der Sieg von Bern­hard Zin­ner (SK Land­au-Din­gol­fing) in einer sehr unüber­sicht­li­chen Stel­lung gegen Her­bert Pal­mi (SC Bay­er­wald Regen/​Zwiesel) her­aus und als Sen­sa­ti­on der Sieg von Youngs­ter Lukas Mei­er (SC Bay­er­wald Regen/​Zwiesel) gegen den Vize­meis­ter des Vor­jah­res, Phil­ipp Bie­den­kopf (SK Pas­sau 1869). In einem Turm­end­spiel fand Mei­er die bes­se­ren Züge und setz­te sich nach 60 Zügen durch. In der Klas­se M2 sind nach lan­ger Zeit über­haupt mal wie­der zwei Frau­en unter den Teil­neh­mern: Mir­ja­na Fuchs (DJK SF Hasel­bach) und Anni­ka Abmayr (SK Pas­sau 1869). Abmayr gelang mit dem Evans-Gam­bit ein Kurz­sieg gegen Tobi­as Wudi (SC Bay­er­wald Regen/​Zwiesel). Alle Par­tien der Run­de 1 bei­der Klas­sen kön­nen bei den Ergeb­nis­sen durch Klick auf das jewei­li­ge Ergeb­nis nach­ge­spielt werden. 

In Run­de 2 kommt es in der Meis­ter­klas­se zu Ver­eins­du­el­len zwi­schen Bern­hard Zin­ner und Dr. Chris­toph Schul­tes (SK Land­au-Din­gol­fing) sowie Phil­ipp Bie­den­kopf und Richard Kai­ser (SK Pas­sau 1869). Am Spit­zen­brett sit­zen sich — für die Run­de und die Setz­lis­te über­ra­schend — Manu­el Albrecht (SK Land­au-Din­gol­fing) und Lud­wig Biel­mei­er (SV Deg­gen­dorf) gegenüber.

Auch in Run­de 2 kam es zu eini­gen Favo­ri­ten­stür­zen: In der Klas­se M2 über­sah Mir­ja­na Fuchs ein Matt in 2 gegen ihren Ver­eins­ka­me­ra­den Mat­thi­as Köhn­lein und streck­te als­bald die Waf­fen. Die zwei­te Frau im Fel­de, Anni­ka Abmayr, kam hin­ge­gen zu ihrem zwei­ten Sieg und führt geteilt mit Köhn­lein die Tabel­le an. Die bei­den Spit­zen­par­tien in der Meis­ter­klas­se, Albrecht — Biel­mei­er und Zin­ner — Dr. Schul­tes, ende­ten Remis, wobei ins­be­son­de­re Schul­tes in einer lan­gen Par­tie am Gewinn vor­bei­zu­ge­hen schien. Allei­ni­ger Tabel­len­füh­rer — ein Uni­kum mit noch vol­ler Punkt­zahl — ist Maxi­mi­li­an Kreut­ner (SK Pas­sau 1869), der Lukas Mei­er in einer eben­falls lang­wie­ri­gen Par­tie bezwang. Erwäh­nens­wert ist noch die Par­tie Her­bert Pal­mi — Felix Matz­ber­ger (SK Lands­hut), denn Matz­ber­ger schaff­te es bei sei­nem Debüt bei einer nie­der­baye­ri­schen Ein­zel­meis­ter­schaft, am ers­ten Tag zwei­mal die längs­te Par­tie zu spie­len — ein sol­cher Kampf­geist ist abso­lut vor­zei­gens­wert. Die­ser Kampf wur­de gegen Pal­mi mit einem hal­ben Punkt belohnt und da war eigent­lich mehr drin. Die nega­ti­ve Über­ra­schung des ers­ten Tages war Phil­ipp Bie­den­kopf. Der Vize­meis­ter des Vor­jah­res kas­sier­te gegen Richard Kai­ser sei­ne zwei­te Nie­der­la­ge und muss über Nacht die rote Later­ne mit sich tra­gen. In Run­de 3 kreu­zen in der Meis­ter­klas­se am Spit­zen­brett Titel­ver­tei­di­ger Lukas Stött­ner (SK Land­au-Din­gol­fing) und Tabel­len­füh­rer Maxi­mi­li­an Kreut­ner die Klin­gen. In der Klas­se M2 lau­ten die Spit­zen­paa­run­gen Dani­el Wolf (SV Röhrn­bach) — Mat­thi­as Köhn­lein sowie Anni­ka Abmayr — Gabri­el Woelf­le (SV Röhrn­bach). Alle Ergeb­nis­se der ers­ten und zwei­ten Run­de kön­nen auf der Home­page des Bezirks­ver­bands Schach nach­ge­le­sen werden.

Schachbrett

Bern­hard Zin­ner gegen Dr. Chris­toph Schultes.

Weitere Nachrichten

Begruessung Miriam Christof
20.06.2024

Unterstützung für die DJK-Geschäftsstelle

Mit Miriam Christof aus Obernzell erhält die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau im Rahmen…

Dresden Gruppenfoto
11.06.2024

Mit Ziel Dresden: DJK-Frauen "on Tour"

Bereits früh morgens am Samstag den 08.06.24 machten sich 27 Frauen und Kinder aus verschiedenen DJK Vereinen…

HA Seminar M Freising
10.06.2024

Bayerns DJK-Hauptamt hat getagt

Anfang Juni fand im Pallotti-Haus Freising (im Bistum München-Freising) die Tagung der hauptberuflichen…

Kegelasse 2024
10.06.2024

Erstmals Inklusionskegler bei Bundesmeisterschaft

In diesem Jahr fand die DjK Bundesmeisterschaft im Sportkegeln an der Säbener Str. in München statt. Nach den…