Kapfer: „Die DJK ist ein starker Verband mit christlichem Wertefundament“

P. R. am 27.03.2023

Konrad Moedl referat DJK

Emmerting. Der kirchliche Sportverband Deutsche Jugendkraft (DJK) zeigte sich bei seinem Vorständetag in der Diözese Passau geschlossen und lebendig. Gerade der Kontakt von Vereinen zu Verband, der während der Pandemie besonders schwer litt, lebte bei dieser Veranstaltung besonders auf. Ein sehr hilfreicher Vortrag zum Thema Vereinsheimneubau rundete das Tagesprogramm ab und bot den teilnehmenden Vereinen einen echten Mehrwert.

DJK-Diö­ze­san­vor­sit­zen­der Sieg­fried Kap­fer eröff­ne­te die Ver­samm­lung im Meh­rin­ger Gast­hof Zur Post“. Kap­fer stell­te fest, die DJK ist ein star­ker und fort­schritt­li­cher Ver­band mit christ­li­chem Wer­te­fun­da­ment“. Kap­fer beton­te: Wachs­tum statt Sta­gna­ti­on — Fort­schritt statt Rück­schritt, so ist zum Glück die Lage bei uns in der DJK.“ Auf dem Fuß folg­te das geist­li­che Wort, das Dom­propst em. Dr. Johann Wagen­ham­mer sprach. Der Geist­li­che befass­te sich mit Gedan­ken zur Fas­ten­zeit, zu Ostern sowie zur christ­li­chen Bedeu­tung des Ehren­am­tes, bei dem sich viel um das christ­li­che Motiv der Selbst­auf­op­fe­rung“ dre­he. Ste­fan Kam­mer­gru­ber, Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Emmer­ting, wünsch­te der Ver­an­stal­tung in sei­nem Gruß­wort einen guten Ver­lauf und bedank­te sich bei den Ver­ei­nen für ihren Ein­satz pro Kir­che und Sport. 

Im Rechen­schafts­be­richt des Vor­sit­zen­den stell­te Sieg­fried Kap­fer her­aus, die DJK sei wie ein Fels in der Bran­dung in der katho­li­schen Kir­che. Erfreu­lich sei, dass die Mit­glie­der­zah­len wäh­rend Coro­na sogar leicht ange­stie­gen sind. Der Kon­takt zu den Ver­ei­nen ist uns sehr wich­tig“, beton­te Kap­fer. Des­halb haben Ver­tre­ter der Diö­ze­san­vor­stand­schaft im ver­gan­ge­nen Jahr über 50 Ver­eins­be­su­che absolviert. 

Für Bau- und Reno­vie­rungs­maß­nah­men der Ver­ei­ne habe man wie­der über 9.000 Euro an Zuschüs­sen aus­ge­schüt­tet. Wei­te­re Zuschuss­mög­lich­kei­ten sei­en von der neu­en Diö­ze­san­vor­stand­schaft jüngst neu struk­tu­riert wor­den. Zusam­men­fas­send lässt sich sagen, dass über die Hälf­te der dem Diö­ze­san­ver­band zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­tel euch zu Gute kommt“, unter­strich Kap­fer. Ein wich­ti­ger Bestand­teil der Ver­bands­ar­beit sei der Sport. Des­halb gebe es auch Diö­ze­san­tur­nie­re, bei­spiels­wei­se im Ski­lauf, dem Stock­schie­ßen, im Ten­nis und ganz beson­ders im Hal­len­fuß­ball, den in die­sem Früh­jahr 1300 Zuschau­er sehen woll­ten. Auch auf die Wie­der­auf­nah­me des DJK-Dom­laufs blick­te Kap­fer freu­dig voraus.

Kapfer und Moedl

Der Finanz­be­richt von Clau­dia Ska­tul­la wies ordent­li­che Zah­len auf, die Kas­sen­füh­rung war vor­bild­lich. So konn­te Kas­sen­prü­fer Franz Var­ga die Ent­las­tung bean­tra­gen, die ein­stim­mig erfolg­te. Geschäfts­füh­rer Phil­ipp Roos infor­mier­te über Aktu­el­les aus Geschäfts­stel­le und wies die Ver­ei­ne unter ande­rem auf die Wirt­schafts­ge­sell­schaft der katho­li­schen Kir­che Deutsch­land hin, die für kirch­lich enga­gier­te Ehren­amt­li­che ein brei­tes und güns­ti­ges Ein­kaufs­an­ge­bot anbie­te. Wich­ti­ge Ter­mi­ne am Hori­zont sei­en der Dom­lauf am 23. April, das Ern­te­dank­fest am 1. Okto­ber und das Firm­camp am Atter­see Anfang Sep­tem­ber. Zum ers­ten Mal bie­tet der DJK-Diö­ze­san­ver­band Sport­ex­er­zi­ti­en an. 

Kon­rad Mödl, der ers­te Vor­sit­zen­de der DJK-SV Emmer­ting, hielt ein her­aus­ra­gen­des Refe­rat über den eige­nen Sport­heim­neu­bau. Mucks­mäus­chen­still war es, als Mödl aus dem Näh­käst­chen eines Bau­herrn erzähl­te und von diver­sen Fall­stri­cken und Pro­blem­lö­sungs­an­sät­zen. Mödl mach­te den bau­wil­li­gen Ver­ei­nen Mut, auch wenn die Zei­ten auf­grund der all­ge­mei­nen Preis­stei­ge­run­gen und den anzie­hen­den Finan­zie­rungs­zin­sen nicht rosig sei­en. Den­noch: Die För­der­ku­lis­se sei nach wie vor hervorragend. 

Die Kür“ erle­dig­te Diö­ze­san-Sport­wart Josef Schlei­cher, der bei der jah­res­über­grei­fen­den Ver­ga­be des Adal­bert-Probst Prei­ses gleich sechs Ver­ei­ne aus­zu­zeich­nen hat­te. Er dank­te den Ver­ei­nen für ihr Enga­ge­ment im sozia­len, sport­li­chen und kirch­li­chen Bereich und appel­lier­te: Wei­ter so!“ Zum Besin­nungs­tag sehen sich die 76 DJK-Ver­ei­ne im Bis­tum Pas­sau im Novem­ber wie­der – näm­lich im Gna­den­ort Altötting.

Weitere Nachrichten

Begruessung Miriam Christof
20.06.2024

Unterstützung für die DJK-Geschäftsstelle

Mit Miriam Christof aus Obernzell erhält die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau im Rahmen…

Dresden Gruppenfoto
11.06.2024

Mit Ziel Dresden: DJK-Frauen "on Tour"

Bereits früh morgens am Samstag den 08.06.24 machten sich 27 Frauen und Kinder aus verschiedenen DJK Vereinen…

HA Seminar M Freising
10.06.2024

Bayerns DJK-Hauptamt hat getagt

Anfang Juni fand im Pallotti-Haus Freising (im Bistum München-Freising) die Tagung der hauptberuflichen…

Kegelasse 2024
10.06.2024

Erstmals Inklusionskegler bei Bundesmeisterschaft

In diesem Jahr fand die DjK Bundesmeisterschaft im Sportkegeln an der Säbener Str. in München statt. Nach den…